Betreuung braucht Qualität. Qualität braucht Wissen.

Weiterbildung für Berufsbetreuer*innen im ipb

Das Institut für Innovation und Praxistransfer in der Betreuung (ipb) ist eine Tochtergesellschaft des BdB und bietet bundesweit Seminare für den Berufseinstieg, Fachseminare, Zertifikatskurse, Fachforen und Beratungsleistungen für Berufsbetreuer*innen an.
  • Vielseitig, innovativ und praxisnah – das sind die Seminare im ipb!

    Überzeugen Sie sich selbst und besuchen Sie uns auf unserer Homepage! Hier finden Sie nähere Informationen zu unseren aktuellen Veranstaltungen und Angeboten und können die Seminare und Kurse online buchen.

    Institut für Innovation und Praxistransfer in der Betreuung (ipb)

    Hoheluftchaussee 40A
    20253 Hamburg
    Telefon: 040 - 53 00 850-00
    E-Mail: kontakt(at)ipb-weiterbildung(dot)de

Darüber hinaus auditiert das ipb Betreuer*innen und Betreuungsbüros für das BdB-Qualitätsregister. Als BdB-Mitglied profitieren Sie von attraktiven Ermäßigungen. 

Fachseminare und Fachforen, Seminarreihen

In unseren Fachseminaren vermitteln wir Grundlagenwissen und fortgeschrittene Kenntnisse, so zum Beispiel im Betreuungs- und Sozialrecht, zu besonderen Lebenslagen wie etwa psychische Erkrankungen oder Schulden, in betreuungsfachlichen Methoden oder im Bereich Unternehmensführung und Büroorganisation. Im Rahmen unserer Fachforen informieren wir zu ergänzenden Tätigkeitsfeldern – zum Beispiel Nachlasspflegschaft oder Verfahrenspflegschaft - oder diskutieren aktuelle Themen wie etwa die Implikationen der Betreuungsrechtsreform. Zu bestimmten Schwerpunktthemen bieten wir außerdem (Online-)Seminarreihen an.

Zertifikatskurse

In kurzen Zertifikatskursen von ein bis zwei Wochen können Sie beim ipb Zusatzqualifikationen erwerben, so zum Beispiel in den Bereichen Nachlasspflegschaft oder Verfahrensbeistandschaft in Kindschaftssachen.

Im Rahmen der zweijährigen Fortbildung „Zertifizierte/r Betreuer/in Curator de Jure“, die das ipb in Zusammenarbeit mit der Technischen Hochschule Deggendorf durchführt, erwerben Sie ein Hochschulzertifikat, das laut BGH-Beschluss vom 12.04.2017 zum Erhalt der höchsten Vergütungsstufe berechtigt. In vier Semestern vermitteln wir Ihnen betreuungsfachliche, juristische und viele weitere Kenntnisse, die Sie direkt mit Ihrer beruflichen Praxis verknüpfen können.

Angebote für den Berufseinstieg

Sie wollen in der rechtlichen Betreuung tätig werden oder führen bereits Ihre ersten Betreuungen? Dann sind Sie in unseren Seminaren für den Berufseinstieg genau richtig: Im Rahmen des bundesweit angebotenen fünftägigen Seminars „Betreuung als Beruf – Grundlagen für Einsteiger*innen“ vermitteln wir Ihnen rechtliche Grundlagen, einen ganzheitlichen Blick auf die Lebenslagen Ihrer Klient*innen und eine klare Vorstellung von Ihren Aufgaben als Betreuer*in. In der Mentoring-Reihe „Die ersten Betreuungen führen – Tipps und Tricks für Anfänger*innen“ werden Sie von erfahrenen Berufskolleg*innen über mehrere Monate begleitet, erhalten fachliche Inputs, nützliche Tipps und können sich zu Ihren Fragen und Problemen austauschen.

Unsere Existenzgründungsberatung ist speziell auf angehende Berufsbetreuer*innen zugeschnitten, die einen Gründungszuschuss bei der Agentur für Arbeit oder einem Rentenversicherungsträger beantragen wollen. Sie erhalten von uns eine kompetente Beratung, nützliche Unterlagen zur Erstellung von Businessplan und Rentabilitätsvorschau und eine gewissenhafte Prüfung Ihres Gründungsvorhabens. Sofern die Voraussetzungen erfüllt sind, erhalten Existenzgründer*innen zum Abschluss der Beratung eine Tragfähigkeitsbescheinigung vom BdB e.V.

Zu ersten Fragen rund um den Berufseinstieg beraten wir Sie kostenlos und unverbindlich. Nutzen Sie gerne unsere Telefonsprechstunde für Einsteiger*innen, die immer montags von 10 bis 12 Uhr unter folgender Telefonnummer stattfindet: 040 53 00 850-12.

Wir freuen uns auf Sie!

Ihr ipb-Team